Schachverein Ströbeck

Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition




Bernd Voekler 

Kacper Piorun unterstrich seine blendende Form gegen Dmitrij Kollars und   sicherte sich vorzeitig den Turniersieg. 0:1

Die beiden Hamburger Vereinskollegen Jonathan Carlstedt und Rasmus Svane   spielten keineswegs eine Freundschaftspartie. Rasmus konnte nach 3 Nullen zum   Auftakt sein Punktekonto in der achten Runde ausgleichen. 0:1 Respekt für die   kämpferische Leistung.
Roven Vogel hatte aus der Not eine Qualität geopfert. Allerdings fehlte der   Lg7 danach bei der Verteidigung seines Königs und Roven entfachte einen   Angriff gegen Andriy Vovk. Die Lage schien unklar, aber Andriy hatte alles   unter Kontrolle. 0:1
Der Isländer bewies die Ungleichwertigkeit ungleicher Läufer im Angriff. Sein   weißfeldriger Läufer sorgte für viele Zusatzdrohungen gegen Filiz. 1:0
In der Vorschlussrunde verabschiedeten sich Sebastian Bogner und Evgeny   Romanov aus dem Titelrennen. Das Remis nützt Keinem der Beiden!


Bild von Klaus Steffan


kolars gegen piorun (Bild von Klaus Steffan)


Vogel gegen Vovt (Bild von Klaus Steffan)


kjart gegen osmanodja (Bild von Klaus Steffan)




carlstedt gegen svane (Bild von Klaus Steffan)


bogner romanov (Bild von Steffan Klaus)




Tandem Sebastian Dmitrij (Bild von Klaus Steffan)


Bild von Klaus Steffan


Tandem Rasmus Roven (Bild von Klaus Steffan)


Tandemschach


Das Tandemschach (im Englischen Bughouse Chess, auch AustauschschachKonferenz oder Berliner Vierergenannt) ist eine Variante des Schach, bei dem sich an zwei Schachbrettern vier Spieler, jeweils zwei nebeneinander sitzend zusammen als Team, gegeneinander spielen. Jeder einzelne Spieler spielt mit seinem Teamkollegen (der die andere Spielfarbe hat) gegen seinen direkten Brettgegner, dessen schräg sitzenden Teampartner und gegen die Zeit. Gewonnen hat ein Team, wenn das gegnerische Team aufgibt, bei dessen Zeitüberschreitung oder einem einzelnen Brettmatt. Grundsätzlich gelten die normalen Regeln des Weltschachbunds FIDE.

Wird jedoch eine Figur geschlagen, wird diese zum Partner gereicht, der sie an Stelle eines Zuges auf seinem eigenen Brett auf einem freien Feld einsetzen darf. Für das Einsetzen von Figuren gelten besondere Regeln .

Gewinnt ein Spieler durch Zeitüberschreitung oder indem er seinen Gegner mattsetzt, hat seine Mannschaft gewonnen, die andere Partie gilt als beendet. Ist die Uhr von jeweils einem Spieler eines Teams abgelaufen oder setzt jeweils ein Spieler eines Teams zeitgleich seinen Gegner matt, wird der Kampf als Unentschieden gewertet.

Ohne den Einsatz von Schachuhren ist Tandemschach nicht spielbar, da der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt: Ohne eine laufende Uhr wäre ein Spieler, der direkt vor einem Schachmatt oder einem Figurverlust steht, nicht gezwungen, irgendwann zu ziehen.

(WIKIPEDIA)



zurück zu:  internationale Deutsche Jugendmeisterschaft