Schachverein Ströbeck

Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition



Kurierschach - online spielen wie im Mittelalter

Diese Seite ist noch in Bearbeitung !

Kurierschach ist eine historische Schachvariante, die nicht auf acht mal acht Feldern, sondern auf zwölf mal acht Feldern gespielt wird. Neben dem bekannten Schach wurde in Ströbeck bis Anfang des 19.Jh. das während des Mittelalters gebräuchliche Kurierschach  gespielt. Im Rahmen unserer Traditionspflege wollen wir das Kurierschach wieder zum Leben erwecken. 

Das hier spielbare Kurierschach entspricht zwar noch nicht dem Ströbecker Kurierschach" (unten links ein schwarzes Feld) und die Figuren sehen auch anders aus,  aber hier kann man sich dennoch im Kurierschach spielen üben. 

Wir stehen mit Fergus Duniho dem Entwickler im Kontakt, um vielleicht später die Ströbecker Version hier spielbar zu machen.

Um das ganze Spielbrett zu sehen zu bekommen, müssen Sie vermutlich die 2d" Darstellung wählen.

Anleitung zum Ströbecker Kurierschach finden Sie hier.



Der Alte entspricht in diesem Spiel dem Aussehen eines Läufers, der Kurier dem eines Mondes und der Mann einem umgedrehtem König.

Zugweisen: 

Der König zieht und schlägt wie der König nach FIDE - ein Feld in jede Richtung. Der Roch (Turm) zieht und schlägt wie der Turm nach FIDE - gerade auf Reihen und Linien. Das Ross (Springer) springt und schlägt wie der Springer nach FIDE -  immer zwei Felder waagerecht und dann ein Feld senkrecht oder umgekehrt. Der Kurierschach-Bauer zieht nach der Tabiya immer nur ein Feld vorwärts und schlägt wie üblich diagonal. Daraus folgt, dass es ein Schlagen „en passant“ nicht geben kann. 

Die besondere Art und Weise des Partiebeginns („Ströbecker Tabiya”) ist hier bereits vollzogen.

Der Mann (Geheimer Rat des Königs) zieht wie der König, also ein Feld diagonal oder gerade; er darf aber geschlagen werden. Ihm kann nicht Schach geboten werden. Der Schleich (Kurzweiliger Rat der Königin) zieht nur ein Feld gerade in alle vier Richtungen. Obwohl er zum Kurierschach gehört, moderiert der Schleich seit vielen Jahren unser Lebendschach-Ensemble und gilt sogar als sein Symbol. Die Königin zeigt wie der Bauer eine stark veränderte Zugweise. Im Vergleich zur Dame ist ihre Beweglichkeit enorm eingeschränkt: Sie kann lediglich ein Feld diagonal ziehen und gegebenenfalls schlagen. Folglich kann sie auch niemals die Farbe des Feldes wechseln. Der Kurier zieht wie der Läufer nach FIDE - diagonal beliebig weit, wobei er andere Figuren nicht überspringen darf. Der Alte (Alfil) ist eine springende Figur. Er zieht und schlägt ähnlich dem Läufer, jedoch immer nur genau zwei Felder diagonal in alle Richtungen. Er kann dabei wie das Ross andere Figuren überspringen, ohne diese zu schlagen. 


Im nachfolgenden Spiel können Sie auch gegen jemand anderen als den Computer spielen. Dazu müssen Sie sich jedoch registrieren. 

Auch bei diesem Spiel handelt es sich nicht um ein Ströbecker Brett.