Schachverein Ströbeck

Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition



English translation 

Liebe Ströbecker Bürger, liebe Schachfreunde in Deutschland und in aller Welt, 

nach dem furchtbaren Dachstuhlbrand vom 14.11.2019 im Schachmuseum Ströbeck sind leider viele Ausstellungsstücke teilweise schwerer beschädigt, als vermutet wurde. Der Zerfallsprozess kann nur durch eine Behandlung in der Ozonkammer gestoppt werden. Bei vielen Exponaten ist darüber hinaus die kostspielige Restaurierung unabdingbar. Die Kosten und der Aufwand dafür sind enorm. Manches einmalige Objekt ist nun doch unwiederbringlich verloren! Um die Genehmigung für eine Neueröffnung im alten Gebäude zu bekommen, wären enorme zusätzliche bauliche Brandschutzmaßnahmen  notwendig  die   allerdings   nicht   von   der Versicherung getragen werden würden. Außerdem ist ein barieerefreier Zugang notwendig.



Deshalb haben wir uns diese besondere Spendenaktion für das Ströbecker Schachmuseum ausgedacht :

Die 96 Felder des Kurierschachbrettes, welches wir als Teil der Traditionspflege wieder zum Leben erwecken wollen, können symbolisch erworben werden. 

Mit der Zustimmung der Spender (Einzelpersonen, Familien, Gruppen, Firmen …) werden der Name oder das Firmenlogo auf dem jeweiligen Feld einer öffentlichen Schautafel (neben dem Eingang der ehemaligen Volksbank) sowie später im Schachmuseum genannt.

Die Felder der Kuriere bleiben den vier höchsten Spenden vorbehalten, die zum nächsten Schachfest bekannt gegeben werden. 

Kurier Schachbrett mit Eintragung der Spender 

für bessere Lesbarkeit haben wir hier die Darstellung ohne Figuren gewählt.


Höhe der Spenden, Stand:  10.09.2020 =12.452,97€

Bisher höchste Einzel Spende von O. Dittmann liegt bei 5000,00 €


Das Eintragen der Spender wöchentlich jeweils am Wochenende. Sollte Ihre Spende noch nicht enthalten sein, wird sie es am nächsten Wochenende sein.

Sollten Sie kein Wunschfeld angegeben  haben, wurde von uns eins ausgewählt. Wenn Sie lieber ein anderes noch freies Feld möchten, dann geben Sie uns Bescheid.

Bei Gruppen Spenden werden hier die Beteiligten der Gruppe genannt.

Gruppenname

Teilnehmer----------------------------------------------

Ehrenamtler Museum

Reinhold + Hannelore Gädecke; Rudi + Renate Krosch; Karin Dittman; Rainer Grosche; Evelyn Gehrmann; Jutta Körner; Edeltraut Rahn; Herta Gnade und Heinz Rüdiger + Freya Kaiser; 

Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Christel Kliefoth, weitere Lehrer und Schüler des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums

Wi/Ha/We

Frank u. Kathrin Willke, Steffi u. Jonas Hausdörfer, Jörg, Sophie u. Sybille Weber

Bastelgruppe des Schachvereins

Gudrun Uehre, Heike Söllig, Herta Gnade, Elke Ficker, Hannelore Gädecke, Renate Martens, Rosi Försterling, Renate Giesecke und Carola Jung

Fam. Hentrich

Domenique, Jenny, Klara und Ella

Ditmar Kahnert

zur Erinnerung an Ditmar Kahnert, das Kolegium der ehemaligen Lasker Sekundarschule

Danstedter Vereine u. Firmen

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr: Reit- u, Fahrverein. Mühlenverein, Fußballverein,                                                Jugendclub, Jagdpächter

Beteiligte Firmen:  Lidke Elektro & Solar, Gbr Betriebsgemeinschaft, Weitzmann Ausbau,                                                  Denis Schrauberland, Dachdecker Lange, Physiotherapie Tracht 






So sieht die ausgehängte Schautafel (hier ohne Spender Einträge) aus:


Unser Ziel ist der Wiederaufbau des Museums in der Form, dass wir das Schachmuseum als barrierefreies Objekt in unser Projekt „Sanierung des Bürgerhauses“ im Gasthaus am Schachspiel integrieren. Dafür soll es ausreichend Raum im Erdgeschoss erhalten und mit einem modernen Museumskonzept sowie einem repräsentativen Zugang direkt am Schachplatz neu entstehen.

Im Stadtrat und in der Stadtverwaltung wurden die erforderlichen Beschlüsse bereits schnell und unbürokratisch getroffen und der Fördermittelantrag am 30.11.2019 gestellt. Wenn Landesverwaltungsamt und Landkreis Harz zustimmen, sind die rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen zur Sanierung des Bürgerhauses inklusive der Herstellung des Museumsbereichs geschaffen. Leider war es zeitlich bedingt nicht mehr möglich, Infrastruktur und Ausstattung des Museums im Fördermittelantrag zum Bürgerhaus zu berücksichtigen. Auch wenn die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) hier ihre Kooperation angeboten haben, werden uns finanzielle Mittel fehlen, die wir mit unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen einwerben wollen.  

Bitte unterstützen Sie das Vorhaben, unser und Ihr Schachmuseum wiederauferstehen zu lassen. Helfen Sie mit, ein einzigartiges  Kulturgut -unsere Schachtradition- auf Dauer zu sichern und mit uns zusammen das große Ziel, Aufnahme auf die internationale Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO, zu erreichen.                           .                               

Bankverbindung:     Harzsparkasse Halberstadt                                         . 

IBAN:                          DE61 8105 2000 0339 8252 94                               -  .

 BIC:                            NOLADE21HRZ                                                              ..

 Verwendungszweck: Schachmuseum Ströbeck   / Name  / gewünschtes Feld (soweit noch frei )               -                                         . .