Schachverein Ströbeck

Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition



Schachstrategie im Mittelspiel

Strategie hat zum Ziel sich einen langfristigen Vorteil zu verschaffen, den König zu sichern, eine gute Bauernstruktur zu schaffen und die Aktivität der Figuren zu ermöglichen.

Gute Taktiken sind zwar wichtig, aber ohne eine gute Strategie kommt man schlecht zu einer Stellung, welche taktische Einschläge ermöglicht.

In folgender Tabelle finden Sie einige Video- Beispiele zur effektiven Anwendung von Schachstrategien.

Grundlagen und Zielsetzungen der Strategie

Materialverhältnis 


  • Materialverhältnis abschätzen
  • Je mehr Felder eine Figur auf dem Brett beherrscht, desto höher ihr Wert. (Gemessen wird der Wert über Bauerneinheiten.)


Parieren und Erzeugen von Drohungen


  • Gegnerische Angriffe richtig einschätzen
  • auf Drohungen nur reagieren, wenn es wirklich notwendig ist, andernfalls die eigenen Pläne weiter verfolgen     


Königssicherheit



  • wichtigste Figur - unbezahlbarer Wert- darum besondere Aufmerksamkeit darauf


Raumvorteil / Zentrumskontrolle

  • Zentrumskontrolle führt zu Raumvorteilen
  • viele strategische Ziele bauen auf die Zentrumskontrolle auf


Optimale Positionierung der Figuren 


  • Figuren auf sinnvolle Felder setzten - mit Wirkung auf das Zentrum
  • so setzen, dass sie optimal bereitstehen um einen bestimmten Kampfplan zu unterstützen bzw. zu ermöglichen
  • gegnerische Steine im Auge behalten




Strategisches Wissen

guter Läufer und schlechter Läufer

Ungleichfarbige Läufer 

 

Ein schlechter Läufer ist von den eigenen Bauern eingeschlossen. Deshalb sollten deine Bauern immer auf der entgegengesetzten Farbe stehen. 

Schachfiguren abdrängen

Guter Läufer schlechter Springer



Wann ist ein Springer besser als ein Läufer

 Das Läuferpaar 



Der Kampf um die langen Diagonalen 

Offene Linien und Diagonalen



Schwache und starke Felder 




( * Quelle: Ledator und Top Schach)


Hier geht es zu den Schacheröffnungen, interaktiven Endspiel- Training , Mittelspieltaktik