Schachverein Ströbeck

Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition



Familienschachturnier im Schachdorf Ströbeck

Einmal im Jahr findet in unserem Schachdorf das traditionelle Familienschachturnier statt, in dem jeweils ein Kind mit einem Elternteil bzw. einem erwachsenen Verwandten als Team gegen die Anderen antritt. Das Turnier wird von der Ströbecker Grundschule  "Dr. Emanuel Lasker" mit Unterstützung des Schachvereins ausgerichtet. 

Bisher fand das Turnier immer am 1. Adventswochenende statt. Ab 2016 wird es jedoch einen Woche zuvor ausgetragen.


"1991 wurde diese Veranstaltung gemeinsam von den Lehrern der Sekundarschule Ströbeck und unserem Schachverein ins Leben gerufen, um die alte Schachtradition in den Familien Ströbecks zu pflegen. 

Die Grundschule organisierte das Turnier seit über 20 Jahren gemeinsam mit der inzwischen geschlossenen Sekundarschule.  Das Turnier ist zu einer festen Größe im kulturellen Leben des Ortes und der näheren Umgebung geworden.  

Spielberechtigt sind zunächst natürlich Ströbecker Familien, aber auch Familien aus den benachbarten Orten, wenn sie eine Verbindung zum Schachdorf haben oder hatten. So sind aktuelle und ehemalige Schüler/innen der Ströbecker Schulen ebenso gern gesehen, wie aktive oder ehemalige Schachspieler des Ströbecker Schachvereins. 

Die Tradition des Schachspieles durch ein gemütliches weihnachtliches Turnier in den Familien wach zu halten, den Spaß und die Freude am Schachspiel zu fördern und den Wettkampfcharakter an diesem Tag einmal etwas zurückzunehmen - das sind die Ideen für dieses Turnier. Dabei sein ist alles, ob Anfänger oder Profi – der Olympische Gedanke zählt ! 

Deshalb sollte sich auch niemand von einer Teilnahme abhalten lassen, selbst wenn er von seinen eigenen Fähigkeiten in diesem königlichen Spiel keine große Meinung hat.

                                           Sieger ist, wer sich traut !!! "

(V. Heinhold)


Gespielt wird in 5 Runden nach Schweizer System.

Die erste Runde wird ausgelost; nach jeder Runde wird der Zwischenstand bestimmt, und in den folgenden Runden spielt stets der Führende gegen den Zweitplatzierten, der dritte gegen den vierten und so weiter.

Es wird ausgeschlossen, dass zwei Spieler zweimal aufeinandertreffen. Die Paarungen werden daher vor jeder Runde wie folgt festgelegt:

  • der Führende spielt gegen den bestplatzierten Spieler, gegen den er noch nicht gespielt hat,
  • der Führende unter den verbleibenden Spielern spielt gegen den bestplatzierten Spieler, gegen den er noch nicht gespielt hat, usw.

Wenn mehrere Teilnehmer dieselbe Punktzahl haben, muss durch Los oder durch Setzen eine Rangfolge innerhalb der punktegleichen Teilnehmer hergestellt werden.

                                                                                  Wikipedia


Familienschachturnier 2016


Veranstalter des Turniers Grundschule "Dr. Emanuel Lasker " 

Turnierleiter Frau Hauf 

Gastronomie:  Frau Dingelstedt und Frau Bierstedt

Schiedsrichter: Herr Dwornik

Herr Nieslony möchten wir an dieser Stelle für die Unterstützung beim Ein- und Ausräumen der Aula danken.

Foto: Eggert


In diesem Jahr nahmen 20 Familien (doppelt so viel wie im Vorjahr) am Turnier teil. Somit hat sich die Verschiebung des Wettkampftermins um eine Woche nach vorn als gut erwiesen. Außerdem haben wir verstärkt mit Plakaten auf das Turnier aufmerksam gemacht und den erwachsenen Teilnehmern in diesem Jahr auch die Möglichkeit geboten, ihre Schachkenntnisse an den Trainingsabenden des Schachvereins aufzufrischen. 

Der Wettkampf fand am Vormittag in gemütlicher Atmosphäre statt. Bei den Meisten stand der Spaß im Vordergrund. Oftmals saßen ein Vereinsspieler und ein Schüler nebeneinander. Es gibt jedoch auch Eltern, die zuvor exra Schach spielen gelernt haben so gut es eben geht, um ihrem Sprössling die Teilnahme zu ermöglichen.

Die Küche der Teilnehmer und Gäste konnte an diesem Tag auch getrost kalt bleiben, denn zum Mittag wurden Kartoffelsalat und andere Köstlichkeiten geboten.

Foto: Eggert

Sieger des Familienschachturniers 2016 sind Till Reinhardt mit seinem Papa Werner Reinhardt. Nach einem spannenden Endkampft konnten sie den Wanderpokal erneut mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger.

Foto: Eggert

Den zweiten Platz belegten ebenfalls zum zweiten mal Andela Klaus mit Dittmar Klaus.

Foto: Eggert

Den dritten Platz belegten Elias Schmolke mit Cousin Reiner Göring.


Mannschafts- Rangliste:  Stand nach der 5. Runde

Rang

MNr.

Mannschaft

Sieg

Remie

Verl.

Man.Pkt.

Brett Pkt.

Buchh.

1

14

Till Reinhard &   Papa

5

0

0

 10 - 0

9,0

32,0

2

17

Andela Klaus &   Papa

4

0

1

   8 - 2

8,0

30,5

3

1

Elias Schmolke &   Cousin

3

0

2

   6 - 4

7,0

31,0

4

18

Julian Eckardt &   Bruder

3

1

1

   6 - 3

7,0

27,0

5

8

Maja Römmer &   Papa

2

2

1

   4 - 4

6,0

27,5

6

16

Timon Hilse &   Papa

1

4

0

   2 - 4

5,5

24,5

7

13

Nele Römmer &   Onkel

2

2

1

   4 - 4

5,5

22,5

8

12

Philipp Höpfner &   Opa

2

2

1

   4 - 4

5,5

21,5

9

3

Tom Soyka &   Oliver Guse

2

1

2

   4 - 5

5,0

28,5

10

2

Joel Schmolke &   Onkel

1

3

1

   2 - 5

5,0

27,5

11

5

Lara Haring &   Papa

2

1

2

   4 - 5

5,0

26,5

12

6

Tim Stange & Mama

1

3

1

   2 - 5

5,0

23,5

13

7

Ronja Gringmuth &   Papa

1

2

2

   2 - 6

4,0

26,5

14

9

Sarah Kraft &   Papa

1

2

2

   2 - 6

4,0

24,0

15

10

Zoé Schulz &   Bruder

1

2

2

   2 - 6

4,0

20,0

16

19

Niklas Eckardt &   Papa

1

1

3

   2 - 7

3,5

24,5

17

11

Quentin Lange &   Mama

1

1

3

   2 - 7

3,5

21,5

18

15

Luzien Eberling &   Bruder

1

1

3

   2 - 7

3,0

20,0

19

20

Ida Magdalena Hubert   & Papa

0

3

2

   0 - 7

3,0

     19,0

20

4

Martin Engler &   Mama

0

1

4

   0 - 9

1,5

18,5


Alle Teilnehmer erhielten eine Teilnehmerurkunde. Außerdem gab es Sachpreise für Kinder und Erwachsene.

Foto: Eggert


Foto: Eggert




Impressionen vom Familienschachturnier 2015

Fotos: Eggert


zum Familienschachturnier 2015