Schachverein Ströbeck
 

Schachfest  2022 im Schachdorf Ströbeck

Endlich war es wieder soweit, das traditionelle Schach- und Dorffest konnte stattfinden. Es ist nicht nur ein 3-tägiges Fest auf dem Schachplatz, sondern es findet zeitgleich ein Internationales Schachturnier statt. Bei diesem Turnier erhalten die Siegermannschaften keine Geld- bzw. Sachpreise, wie es auf anderen Turnieren durchaus üblich ist. Als Preise werden lediglich der Wanderpokal für den Gesamtsieger, Urkunden für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe und die legendäre Schachtorte für den jeweiligen Gruppensieger vergeben. Viele Mannschaften kommen bereits über Jahrzehnte, teilweise in ununterbrochener Reihenfolge nach Ströbeck. 


Nach zwei Jahren Pause wegen Corona, war bereits am Freitag schon allerhand los auf dem Schachplatz. Während in den Vorjahren am Freitag eher weniger Gäste anwesend waren, wurde die Disco mit Holger Gavanka diesmal gut angenommen. Endlich wurde wieder ausgelassen gefeiert und das überdimensionale Schachfeld wurde zum Tanzparkett.

20220611_001839
20220611_001839
20220611_001846
20220611_001846


In der Saalstube vom "Gasthaus am Schachspiel" fand zeitgleich der Empfang der ausländischen Gäste und deren Gasteltern statt. Während im Turniersaal noch der ein- oder andere Handgriff nötig war, wurde sich nach der diesmal längeren Pause freudig begrüßt. Viele der ausländischen Gäste kennen ihre Gasteltern schon länger und haben auch so schon viele Freundschaften in Ströbeck geschlossen. Nach einer kurzen Eröffnung durch den Vorsitzenden des Schachverein Frank Willke begann das gemütliche Beisammensein.


Am Samstag begann 9:00 Uhr mehr oder weniger pünktlich das Schachturnier. Es fand vorläufig zum letzten mal auf dem Saal statt. In der Zeit des Umbaus des Gebäudes wird die Turnierstätte verlagert.

Foto von Janek Fronzeck


Während dem Turnier auf dem Saal wurde das Schachfest vom Kindergarten mit einer fröhlichen Darbietung auf dem Schachplatz eröffnet.

Fotos von Janek Fronzeck o

Im Anschluss an den Kindergarten zeigten die Kinder der Musikschule Fröhlich,  unter der Leitung von Maren Jakob, ihr Können. 

Fotos von Janek Fronzeck

Die Schule rundete das musikalische Programm mit Gesang und einem ausgelassenen Tanz ab.

  • k-_DSC4100
  • k-_DSC4109
  • k-_DSC4114
  • k-_DSC4223
  • k-_DSC4191
  • k-_DSC4226
  • k-_DSC4237
  • k-_DSC4240
  • k-_DSC4256
  • k-_DSC4248
  • k-_DSC4244
  • k-_DSC4242
  • k-_DSC4267
  • k-_DSC4279
  • k-_DSC4290

Fotos Janek Fronzeck

Sowohl die Schule als auch der Kindergarten erhielten erneut das Qualitätssiegel Schachschule- bzw. Schachkindergarten. Die  Auszeichnung wurde nach dem Auftritt beider öffentlich auf dem Schachplatz übergeben. 


Sowohl die Grundschule als auch die Kindertagesstätte erhielten Ihre Auszeichnungen während des Schachfestes. Die Schachtradition wird in Ströbeck bereits bei den Kleinsten gefördert.

Foto Axel Brandt

Auszeichnung der Kindertagesstätte "Sonnenschein in Ströbeck mit dem Qualitätssiegel „Deutsche Schach-Kita“ 2021-2025 von der deutschen Schachjugend

Foto Janek Fronzeck

Auszeichnung Grundschule "Dr. Emanuel Lasker " in Ströbeck mit dem Qualitätssiegel "Deutsche Schachschule" 2021 -2025

Foto Axel Brandt


In der Mittagspause des Schachturniers sorgte das Lebendschachensemble mit einer Weltpremiere für Aufsehen. 

Neben dem bekannten Schach wurde in Ströbeck bis Anfang des 19.Jh. das während des Mittelalters gebräuchliche Kurierschach gespielt. Der Schachverein hat das historische Kurierschach aufgearbeitet. Fördermittel schafften die Grundlage für die Umsetzung des Projektes. 

Es wurden neue Kostüme genäht, eine zweiteilige neue Schachplane beschafft und soweit Corona das zuließ an einer neuen Choreographie gearbeitet. 

Nach einer Einführung ins Kurierschach mit Vorstellung der Figuren und Kostüme folgte eine Showpartie, welche von Reinhold Gädecke und Christel Kliefoth erarbeitet wurde.

  • k-IMG-20220611-WA0009
  • k-_DSC4384
  • k-_DSC4315
  • k-_DSC4327
  • k-_DSC4325_1
  • k-_DSC5027
  • k-_DSC4343
  • k-_DSC4375
  • k-_DSC4373
  • k-_DSC4464
  • k-_DSC4505
  • k-_DSC4337
  • k-_DSC4523
  • k-_DSC4489
  • k-_DSC4512

Startfoto Frank Willke, alle Anderen Janek Fronzeck

Im Anschluss an die Kurierschachaufführung erhielten die Schüler bei einer feierlichen Übergabe die beim Schachwettkampf gewonnenen Bretter und Steine.. Dabei erhielten die Schüler zum zweiten Mal Kurierschachbretter.

Gewinner der Bretter (Klasse 4) sind:1. Anton Colja Försterling; , 3.Joris Florian Wedde

2. Frida Karin Bachmann

Gewinner der Figuren (Klasse 3) sind  1. Vincent Jaschke; 2. Benedikt Fliegerbein, 3. Mattis Jaschina

Fotos Janek Fronzeck

Der wunderschöne Merano rundete das Programm ab.

k-_DSC4708
k-_DSC4717
k-_DSC4725
k-_DSC4733
k-_DSC4763
k-_DSC4744
k-_DSC4752
k-_DSC4757

Fotos von Janek Fronzeck

Die Bekanntgabe des Spendenerlöses und der 4 Höchstspender der Spendenaktion des Schachvereins für das Museum fand um 13 Uhr statt. Die drei zur Zeit höchsten Spenden kamen von FIMA Projekt GmbH, Olaf Dittmann, Ehrenamtler, den vierten Platz teilen sich Förderverein Huyburgenlauf und Danstedter Vereine u. Firmen. Bisher ist eine Summe von 36.277,97 € zusammengekommen. Bei der momentanen allgemeinen Preisexplosion können wir auch jeden Euro gut gebrauchen. Es sind noch einige Felder auf dem Spendenbrett frei. Wir würden uns über weitere Spenden freuen.

 

Die um das Brett herum angeordneten Spendernamen gehören zu den Spendern, die ihre Spenden auf das Halberstädter Spendenkonto ( soweit uns das bekannt ist) überwiesen haben. 

Am Nachmittag kamen auch die Jüngeren auf ihre Kosten. Es gab eine Bastelstraße und kleine Schminkereien mit Sybille Keune.


Für das leibliche wohl sorgten nicht nur die Schausteller. Die Schule stellte ein gigantisches Kuchenbüfett, dessen Krönung eine tolle Schachtorte war. Herr Heinholdt, der Direktor der Grundschule Emanuel Laska fand es einfach zu Schade diese anzuschneiden. So entstand die Idee, die Torte zu versteigern. Die Schachtorte wurde von Thomas Mann für 55 € ersteigert.

Foto von Janek Fronzeck


Foto von Janek Fronzeck


Ab 14:00 Uhr begann das Nachmittagsprogram mit Gruppe „Dos-a-Dos“. Sie unterhielten das Publikum mit Kreistänzen und Folkmusik.



 Fotos von Janek Fronzeck

Im Anschluss daran begeisterte eine Fakirshow mit „Hygron Pyr“ aus Ballenstedt das Publikum.


  • k-_DSC4867
  • k-_DSC4873
  • k-_DSC4877
  • k-_DSC4906
  • k-_DSC4895
  • k-_DSC4888
  • k-_DSC4882
  • k-_DSC4920
  • k-_DSC4931
  • k-_DSC4940
  • k-_DSC4946
  • k-_DSC4993
  • k-_DSC4975
  • k-_DSC4969
  • k-_DSC4957


Fotos von Janek Fronzeck

Um 15:45 Uhr fand die Siegerehrung des Schachturniers statt. Sieger der Gruppe A und damit Gewinner des Schachpokals war Quedlinburg II, 

Sieger Gruppe A :Quedlinburg I

Sieger Gruppe B Ströbeck I

Sieger Gruppe C Markleeberg II

Fotos von Janek Fronzeck

Am Sonntag beim Frühschoppen wurde das Publikum mit zünftiger Blasmusik der "Harzlandmusikanten" und  „Kalli´s knallenden Stallburschen" aus Heudeber“  unterhalten.